Vereinsentwicklung - Landwirtschaftliches Casino Vilkerath e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereinsentwicklung

Chronik


Der traditionelle Ernteumzug in Vilkerath

Nach dem Krieg 1870/71 wurde auf Anregung des Landwirtschaftlichen Vereins Rheinpreussen vielerorts ein „Landwirtschaftliches Casino“, d.h. ein landwirtschaftlicher Ortsverein gegründet.
Nach allgemeiner Überlieferung und basierend auf den vorhandenen Protokollbüchern besteht in Vilkerath seit 1872 das Landwirtschaftliche Casino.
Nach dem „Statut des Landwirtschaftlichen Casino Vilkerath“ das am      31. Januar 1874 dem Bürgermeister Növer in Overath vorgelegt wurde, bestanden die Hauptaufgaben darin, den hiesigen Landwirten mittels  Beratungen und Vorträgen bei der Ertragssteigerung ihrer Betriebe zu helfen.
Gleichfalls wurde bereits im Gründungsjahr 1872 am 11. Oktober ein Stiftungsfest abgehalten. Dies geht aus dem Einladungsschreiben, dass der allererste Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Casino, Theodor Wermelskirchen an  den damaligen Overather Bürgermeister Növer sandte, hervor.
In der Einladung schreibt der Vorsitzende von einem „kleinen Fest, bei dem ein Vortrag von ihm, Besichtigung der Preisgegenstände, Prämierung, gemeinsames Kaffeetrinken, Abendessen und Unterhaltung mittels humoristischer  Vorträge“ vorgesehen waren.
Zweifelsfrei kann man daraus erkennen, dass schon damals Vilkerather Bürger ein solches Fest zu organisieren wussten. Seitdem feiern wir unser Erntefest jeweils am zweiten Wochenende im Oktober.
In den Folgejahren wurden auch die ersten Erntedankumzüge abgehalten. Sie bestanden zur damaligen Zeit hauptsächlich aus einem von Pferden gezogenem Wagen, auf dem die Erntekrone mitgeführt wurde. Die Vereinsfahne, die  Vereinsmitglieder und eine Menge Fußvolk begleiteten den Kronenwagen. Mit den Jahren wurden die Ernteumzüge immer reichlicher ausgestattet. Hinzu kam damals ein berittener Herold, der in seiner eigens vom Verein angeschafften Uniform, als Anführer des Umzuges diente. Ein Seniorenwagen für die älteren Mitglieder des Vereins, die ersten Musikkapellen und die Vilkerather Feuerwehr kamen in den folgenden Jahren dazu. Gleichzeitig wurden aber auch die ersten Themenwagen,  mit der Darstellung der bäuerlichen Tradition und des Landlebens eingereiht.
Ab dem Jahre 1938 wurde die Durchführung des Vilkerather Erntefestes und somit auch der Erntefestumzug von der nationalsozialistischen Regierung unterbunden.
Am 13. Oktober 1946 wurde zum ersten mal nach dem 2. Weltkrieg die Vilkerather Tradition wieder aufleben lassen. Seitdem zieht auch wieder alljährlich zum Erntefest der weithin bekannte Festumzug des Landwirtschaftlichen Casino durch Vilkerath.
Das erste Erntepaar fuhr als Höhepunkt im Jahr 1950 mit und führt den Reigen aller Erntepaare bis heute an. Das Festmotto der einzelnen Erntedankfeste spiegelt sich immer in der Gestaltung und Planung der jeweiligen Umzüge wieder.


Landwirtschaftliches Casino Vilkerath
Werner Buslei
1. Schriftführer


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü